Sonntag, 15. Mai 2016

Hansen Jensen - Torte

Heute gibt es endlich mal wieder ein richtiges Rezept auf dem Blog und kein Blitz-Rezept via Facebook. Ich hatte ein Schälchen Erdbeeren zu Hause und daraus entstand eine superleckere Hansen Jensen - Torte. Die Torte hat aber viele unterschiedliche Namen, vielleicht kennt ihr sie auch unter Hähnchen Jähnchen - Torte oder Hänschen Jensen - Torte. Vielleicht auch unter dem Namen Wüstenlandschaft?


Ich kenne die Torte eigentlich mit Johannisbeeren in der Füllung. Die Säure stellt einen tollen Kontrast zum süßen Baiser dar. Die Johannisbeeren am Busch sind aber noch grün - also gibt's Erdbeeren.

Hansen Jensen - Torte

Was du brauchst: 
 für den Teig:
4 Eigelb
100ml Sonnenblumenöl
100g Zucker
2TL Vanillezucker
125g Mehl
1 gestrichener TL Backpulver
5EL Milch
.......
4 Eiweiß
200g Zucker
1Prise Salz
1TL Vanillezucker
ein paar gehobelte Mandeln

für die Füllung:
400ml Sahne
Erdbeeren / Johannisbeeren / Himbeeren 
1Tl Vanillezucker


Wie es geht:
Eigelbe mit Zucker schaumig rühren. Restliche Zutaten nach und nach unterrühren. Teig auf zwei eingefettete Backformen aufteilen (ich habe zwei identische Herzformen genommen, zur Not muss man nacheinander backen). Die Eiweiße sehr steif schlagen, Zucker und Salz einrieseln lassen. Baisermasse auf den beiden Teigen in den Backformen verteilen. Mandeln darüberstreuen und alles im vorgeheizten Backofen bei 160°C Umluft ca. 35 Minuten backen. Anschließend auskühlen lassen.
Für die Füllung die Sahne mit dem Zucker steifschlagen und die Beeren unterheben. Johannisbeeren und Himbeeren können auch tiefgekühlt untergehoben werden.
Den ersten Boden auf eine Platte legen, füllen und dann den zweiten Boden aufsetzen.


Guten Appetit und bis bald!

Maria     
  

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Dein Kommentar wird nach der Freigabe sichtbar.

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...