Donnerstag, 31. Oktober 2013

Halloween - die Werke vergangener Tage ...

Ihr fragt euch bestimmt, was bei mir los ist, weil mein letzter Post schon ein Weilchen zurück liegt und mein Hauptmotivtortenanlass des Jahres gekommen ist: Halloween!
Dieses Jahr gibt's leider keine Torte. Wir stecken mitten im Umzug und alle Backsachen sind in Kisten verpackt. Trotzdem nehme ich mir kurz Zeit und stelle für euch die Halloweenposts, die es bisher gab, zusammen. Nächste Woche folgt dann noch der Testbericht einer Silikomart-Halloweenbackform. Bis dahin wünsche ich euch ein tolles Halloween!

Und hier die versprochenen Posts:

http://erstmalwasessen.blogspot.de/2012/10/halloween-ruckt-naher.html





Halloween 2011







http://erstmalwasessen.blogspot.de/2012/11/nach-halloween-ist-vor-halloween.html






Halloween 2012 (Torte)










http://erstmalwasessen.blogspot.de/2012/10/happy-halloween.html





Halloween 2012 (Cupcakes)

Samstag, 12. Oktober 2013

Schokoladentarte gegen den Herbstblues

Wer meinen Blog schon seit längerem verfolgt hat bestimmt schon gemerkt, dass die zweischichtige Schokoladentarte zu meinen Lieblingsleckereien gehört. Ich habe sie schon in verschiedenen Varianten gemacht: mit Himbeeren, mit Sahne und Banane, mit Giotto und nun dekoriert mit Toffifee.


Zu einem netten Herbstkaffee mit Freunden stand sie nun letzte Woche wieder auf dem Tisch. Das Rezept findet ihr in diesem Post.

Welche Leckerei gehört zu euren Lieblingen?

Maria

Sonntag, 6. Oktober 2013

New York Cheesecake

Wenn ich Käsekuchen backe, dann meistens nach Rezept von meiner Mutter, denn das ist in meinen Augen der beste. Einen Post hierüber - natürlich ohne Rezept, da geheim - habe ich schonmal an dieser Stelle gemacht. Letzte Woche habe ich mich dann jedoch mal an einem New York Cheesecake versucht. New York Cheesecake wird nicht gebacken.


New York Cheesecake

Was du brauchst:

Für den Boden:
120g Butter
250g Amarettini

Für den Belag:
380g weiße Schokolade
380ml Milch
750g Doppelrahmfrischkäse
Mark von einer Vanilleschote
60g Puderzucker
dunkle Schokolade zum Garnieren

Wie es geht:

Die Butter schmelzen. Die Amarettini zerbröseln (ich habe das mit der Küchenmaschine gemacht) und mit der Butter vermischen. Einen Tortenring auf eine Tortenplatte setzen und die Amarettinimischung auf dem Boden fest andrücken. In den Kühlschrank stellen.
Die weiße Schokolade in der Milch überm Wasserbad schmelzen. Mit einem Stabmixer homogenisieren. Die Masse abkühlen lassen. Frischkäse, Vanillemark und Puderzucker mit dem Handrührgerät aufschlagen. Zunächst die Hälfte der Schokoladenmischung unterrühren, dann die restliche Mischung unterheben (ich habe jedoch ein bisschen Schokoladenmischung übriggelassen, weil es mir sonst zu flüssig wurde). Die Masse auf den Amarettiniboden geben und für einige Stunden in den Kühlschrank stellen.
Die dunkle Schokolade schmelzen und auf ein Brett streichen. Wenn sie angetrocknet ist, in Streifen schneiden und vom Brett schaben. Den Kuchen damit garnieren.
Um den Kuchen vom Ring zu lösen mit einem scharfen, schmalen Messer am Rand entlang schneiden. 
   

Nach ein paar Stunden im Kühlschrank hatte sich jedoch etwas Flüssigkeit durch den Boden gedrückt. Ich habe die Flüssigkeit (Amarettinigeschmack) einfach mit Küchenpapier aufgesaugt und den Kuchen dann serviert. Er war superlecker und der Boden war nur am Rand etwas aufgeweicht. Scheinbar habe ich ihn am Rand nicht dicht genug festgedrückt. Das müsste ich nächstes Mal vor dem Befüllen mit der Creme nochmal überprüfen.


Es gibt verschiedene Rezept für New York Cheesecake. Dieses hier kann ich empfehlen - einfach zu realisieren und lecker!

Viel Spaß beim Nachbacken!

Maria
Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...